2019


Seven Summits Tour Schröcken 2019

Am 14. September 2019 ging die 11. Auflage der Erfolgsgeschichte SEVEN SUMMITS TOUR SCHRÖCKEN über die Bühne. Dieses Jahr wurden alle Teilnehmer, Helfer und Veranstalter mit Sonnenschein und warmen Temperaturen belohnt, nachdem die Tour in den letzten 2 Jahren von Regen und Schnee begleitet wurde. 

EINIGE ERNEUERUNGEN
Jürgen Strolz, der Hauptinitiator der Seven Summits Tour Schröcken hatte sich als Veranstalter und Organisator zurückgezogen, da er sich neuen Projekten widmen wird. An der Stelle ein großes DANKESCHÖN an Jürgen für die 10 Jahre, in denen er sich für die Tour einsetzte.
Ebenfalls ein herzliches DANKESCHÖN an einen weiteren Mitorganisator – Mathias Breiler. Er war die letzten Jahre sehr engagiert mit dabei und kümmerte sich mit dem Team vom Restaurant Holzschopf um die gesamte Verpflegung der Teilnehmer und Helfer vor Ort und auf der Strecke.

Markus Greußing aus Schoppernau übernahm die Agenden von Jürgen und kümmerte sich dieses Jahr um die Tourplanung, Markierung und Beleuchtung der Strecke. Seine Berechnungen für die Tourabschnitte für den Zeitkorridor und Gehzeiten stimmten fast minutengenau!

In diesem Jahr wurde die Gastronomie im Gemeindesaal von Annette Stangl im Namen des Trachtenverein Schröcken mit einem großen Helferteam mit Bravur gemeistert. Ein großes Dankeschön an Annette & Team, sowie Markus Greußing!

VORTRAG NEPAL VON PATRICK MARINELLI
Bereits am Freitagabend gab es ein neues Highlight: Patrick Marinelli und Alwin Leitner berichteten in einem spannenden Vortrag über die Bergerlebnisse im Himalaya im Gemeindesaal Schröcken. Der Vortrag war ein perfekter Einstieg in die 11. Tour, die zugunsten der Hilfsorganisation ROKPA gemacht wird.

DIE TOUR
Der Start- und Zielbereich war dieses Jahr im Ortsteil Heimboden und die Tour verlief erstmals in die andere Richtung:
7 GIPFEL – 48 KM – 4300 HÖHENMETER
Start/Heimboden – Höferspitze – Hochtannbergpass – Auenfeldsattel – Juppenspitze – Mohnenfluh – Braunarl – Hochberg – Rothorn – Hochkünzelspitze – Landsteg – Ziel/Heimboden

Bei der ersten Startzeit um 2.00 Uhr waren 62 Personen am Start. Weitere 53 Personen starteten um 3.30 Uhr. Um 5.00 Uhr gingen 59 Personen an den Start und um 6.30 war es dann noch eine kleinere Gruppe mit 16 Personen. Stefan Keckeis, der um 6.30 los gelaufen ist, kam nach nur 8 Stunden und 20 Minuten als schnellster Läufer ins Ziel. Andrea Feuerstein-Rauch war die schnellste Dame. Sie startete ebenfalls um 6.30 Uhr und war um 16.20 Uhr nach nur 9 Stunden und 50 Minuten im Ziel.

Erwähnenswert ist, dass unsere Freunde aus Finnland – Aittomäki Ville und Fabrin Kimmo – zum dritten Mal die weite Reise auf sich genommen haben, um bei der Seven Summit Tour Schröcken dabei zu sein! Sie waren völlig überwältigt von der Landschaft, die sie bei Sonnenschein noch nie gesehen hatten.

FAMILIEN SUMMIT TOUR
Zum zweiten Mal fand in diesem Jahr die Familien Summit Tour statt:
12 KM und 550 HÖHENMETER
Um 12.00 Uhr starteten 19 Familien und Familiengruppen mit insgesamt 91 Teilnehmern , die für den guten Zweck durch alle 9 Parzellen rundum Schröcken liefen. Bereits nach knapp 2 Stunde Minuten kamen die ersten schon wider ins Ziel!

Alle Teilnehmer kamen, wenn auch teilweise erschöpft aber überglücklich und vor allem heil ins Ziel!

Die Schröckner Gams fand auch in diesem Jahr wieder stolze und vor allem verdiente Besitzer:
Die Bergrettungen Schröcken und Schoppernau erhielten diese besondere Auszeichnung als Dank und Anerkennung für die ehrenamtliche Arbeit bei der Tour. Die Auszeichnung wurde aber auch stellvertretend  an die beiden Ortsstellen überreicht für die tolle Arbeit die die Bergrettung über das ganze Jahr macht. Veranstalter und Organisator Eric Leitner überreichte zusammen mit Bürgermeister Herbert Schwarzmann die Trophäen.

ROKPA SAGT DANKE!
Viele helfende Hände, Sponsoren, Zuseher und ein großartiges Teilnehmerfeld sorgten bei strahlendem Sonnenschein für einen tollen Tag in Schröcken! Dadurch konnten wir einen stolzen Spendenbetrag von über 10.000 € für ROKPA zusammenbringen. Mit diesen Spenden werden Hilfsprojekte in Nepal, Tibet, Simbabwe und Südafrika finanziert. Hilfe zur Selbsthilfe ist das Motto von ROKPA.

GEMEINDE & TOURISMUS
Die Seven Summit Tour Schröcken ist im Sommertourismus nicht mehr weg zu denken. Die Tour ist ein Leitprodukt, das unsere alpine Berglandschaft besonders in den Vordergrund stellt. Besonders erfreulich ist, dass das Teilnehmerfeld jedes Jahr internationaler wird! Wir hoffen, alle Teilnehmer und Begleitpersonen konnten die wunderschönen Eindrücke unserer Bergwelt genießen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten